Rewe setzt auf Mercedes-Benz eActros für Supermarktbelieferung in Berlin

Der Lebensmittelhändler Rewe hat eine Partnerschaft mit dem schwedischen Frachttechnologieunternehmen Einride geschlossen, um seine Supermärkte im Raum Berlin zu beliefern. In diesem Zusammenhang setzt Rewe künftig auf eine vernetzte Flotte von sieben Mercedes-Benz eActros 300.
Der Lebensmittelhändler Rewe hat eine Partnerschaft mit dem schwedischen Frachttechnologieunternehmen Einride geschlossen, um seine Supermärkte im Raum Berlin zu beliefern.

Elektrische Lkw beliefern Supermärkte in Berlin und Brandenburg

Die sieben vollelektrischen Lkw werden von den Logistikzentren in Oranienburg und Berlin-Mariendorf aus rund 306 Supermärkte in Berlin und Brandenburg beliefern. Zusätzlich plant Rewe, noch in diesem Jahr weitere vier Elektro-Lkw für seinen Fuhrpark in Oranienburg anzuschaffen. Die E-Lkw werden per DC-Ladung direkt auf den Logistikgeländen in Oranienburg und Berlin-Mariendorf geladen.

CO2-Einsparungen und technische Details der eingesetzten eActros

Durch den Einsatz der sieben Elektro-Lkw spart Rewe pro Jahr bis zu 189 Tonnen CO2 ein, betont Sven Wallisch, Leiter Transportlogistik Region Ost. Jeder eActros hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 27 Tonnen, bietet Platz für 18 Europaletten und verfügt über eine Batteriekapazität von 336 kWh, was eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern ermöglicht.

1 REWE Einride E Lkw Foto Christoph Grosse

Aufbau einer Partnerschaft basierend auf erfolgreichen Pilotprojekten

Die Entscheidung von Rewe, die E-Lkw über Einride zu beschaffen und zu betreiben, basiert auf erfolgreichen Pilotprojekten. Im Jahr 2021 beteiligte sich Rewe an einer Machbarkeitsstudie des Fraunhofer ISI zum Einsatz von E-Lkws in der Großstadt-Logistik. Laut Sven Wallisch war die Teilnahme an diesem Forschungsprojekt sehr hilfreich und motivierend. Die Studie zeigte, dass die aktuell verfügbaren Reichweiten von Batterie-Lkw bereits ausreichen, um städtische Lkw-Touren sowie einen beträchtlichen Teil der regionalen Touren mit E-Lkw abzudecken. Rewe sieht Einride als den richtigen Partner, um die Elektromobilität weiter voranzutreiben.

Rewe führt Tests zu alternativen Antriebsformen durch

Im laufenden Jahr führt Rewe diverse Tests zu alternativen Antriebsformen durch. Kürzlich wurde unter anderem ein Wasserstoff-Lkw vom Typ Hyundai Xcient Fuel Cell am Logistikzentrum der Rewe Region West in Köln-Langel erprobt. Bei solchen Tests werden prozessuale Auswirkungen und Verbrauchskennziffern analysiert, die als Grundlage für zukünftige Flottenbeschaffungen dienen sollen, teilt Rewe mit.

Sven Wallisch auf YouTube über die Zusammenarbeit

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einride – Schwedisches Frachttechnologieunternehmen im Fokus der Elektromobilität

Einride ist ein führendes schwedisches Unternehmen im Bereich der Frachttechnologie und hat sich insbesondere auf den Einsatz von Elektromobilität spezialisiert. Das Unternehmen revolutioniert die Art und Weise, wie Güter transportiert werden, und treibt die Entwicklung von nachhaltigen Transportlösungen voran.

Einride ist ein führendes schwedisches Unternehmen im Bereich der Frachttechnologie und hat sich insbesondere auf den Einsatz von Elektromobilität spezialisiert.

Fotos: REWE (©REWE) 

Weitere Post

Hier gehts zu unseren BKF - Terminen

(bitte immer darauf achten, dass zwischen dem letzten und vorletzten Modul mindestens 6 Monate liegen)